Editorial

aachen-attraktiv.de

Silvia Haasler
 
Liebe Leserin, Lieber Leser,
 
Bei der Produktion dieser Ausgabe, die in diesem Jahr aus vielerlei Gründen besonders stressig ausfiel, haben wir uns über eine Mail besonders gefreut.
 
Eine Kundin hat uns gelobt und sich bedankt. Sie hat nur zwei Sätze geschrieben und die haben gut getan. Wir versuchen nämlich immer für Alle das Beste heraus zu arbeiten und vieles wird oftmals als selbstverständlich ansehen.
 
Ich freue mich über gelungene Fotos der Fotografen die für aachen attraktiv unterwegs sind, vergesse aber oft mich zu bedanken. Hat die Grafikerin eine geniale Lösung für ein Layout Problem, freu ich mich, ohne es mitzuteilen.
 
Ein Restaurantbesitzer hat mir erzählt, dass er es manchmal frustrierend findet, mit welcher
Gleichgültigkeit und Hast mache Gäste das Essen herunterschlingen.
Eine Ladenbesitzerin ärgerte sich, über eine Kundin für die sie den ganzen Laden
umkrempelte, um das Richtige zu finden. Sie konnte die Kundin jedoch nicht zufrieden
stellen und erhielt nicht ein Wort des Dankes für ihre Mühe.
 
Da gibt es noch viele Beispiele mehr. Natürlich sind das alles Jobs die bezahlt werden, aber leben
wir nicht alle auch von Anerkennung für das was wir tun.
Ich habe mir vorgenommen mich in dieser Hinsicht zu ändern, es sind oft die kleinen Gesten die viel
bewirken können.
 
Viel Spaß beim Lesen und Bummeln in unserer schönen Stadt.
 
Es grüßt Sie herzlichst Ihre
Silvia Haasler